Anfangs war Julie-O lediglich eine simple Melodie auf dem Klavier die ihre endgültige Form und Gestalt gewann als Mark Summer anfing mit ihr auf dem Violoncello zu improvisieren. In seiner ersten Version als Werk für Violoncello solo (PON 1001) konzipiert nahm er die Arbeit an Julie-O nach einigen Jahren wieder auf und erweiterte es zu einer Fassung für zwei Violoncelli um zusammen mit dem Cellisten David Ying vom Ying Quartet davon eine Aufnahme einzuspielen (CD »4 + Four« bei Telarc). Die eher ungewöhnlichen Spieltechniken die in diesem Stück Verwendung finden sind dazu gedacht den typischen Klang anderer Instrumente zu imitieren so sind die Hammer-Ons und die akkordischen Pizzicati von der Gitarrentechnik abgeleitet wohingegen das Slappen auf dem Griffbrett die typischen perkussiven Beigeräusche eines E-Basses nachempfinden soll. Summer benutzt diese Techniken um dem Stück einen groovigen d. h. sehr rhythmusbetonten Charakter zu verleihen und starke Wechsel im emotionalen Ausdruck zu erzeugen.

Summer: Julie-O

Artikelnummer: PON 1003
CHF 16.00 Standardpreis
CHF 13.60Sonderpreis
  • 2-3 Werktage
    • Für Kunden in der Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von CHF 50 kostenlos.

    • Die Rückgabe ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Die Ware kann nur im unbenutzten Zustand retourniert werden.

    • Die Kosten für Rücksendungen übernimmt der Kunde.