Robert Schumann schrieb seine Fantasiestücke op. 73 für Klarinette und Klavier innerhalb von zwei Tagen im Februar 1849. Nur wenige Tage später fand eine erste Aufführung durch Clara Schumann und den Dresdener Klarinettisten Johann Gottlieb Kotte statt. Anfangs noch Soiréestücke betitelt ließ der Komponist die Werke unter dem Titel Fantasiestücke veröffentlichen womit er einen Bezug zu poetischen Aspekten herstellte. Bereits der im Juli 1849 erschienenen Erstausgabe lag nicht nur eine Klarinetten- sondern auch eine Violin- und eine Violoncellostimme bei. Seitdem haben sich Schumanns Fantasiestücke op. 73 auch als fester Bestandteil des romantischen Repertoires für Violoncello und Klavier etabliert. Die vorliegende Edition stützt sich auf die Erstausgabe neben deren Text nachträgliche Korrekturen aus Schumanns Handexemplar berücksichtigt wurden. Das erhaltene Kompositionsmanuskript diente als wichtiges Korrektiv.

Schumann: Fantasiestücke für Violoncello und Klavier

CHF 18.00Preis
Besetzung
Komponist
Epoche
Verlag
Lieferdauer
    • Verlag: Schott Music  (UT50285)
    • Für Kunden in der Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von CHF 50 kostenlos.

    • Die Rückgabe ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Die Ware kann nur im unbenutzten Zustand retourniert werden.

    • Die Kosten für Rücksendungen übernimmt der Kunde.

© züricello KlG, 2020