David Popper  (1843-1913) war ein böhmischer  Cellist  und  Komponist.  In den Jahren 1901 1902 und 1905 entstand seine Hohe Schule des Violoncellospiels in vier Heften zu je zehn Etüden. Ihnen folgten 1907 und 1908 Zehn mittelschwere große Etüdenop. 76 I und die 15 leichten melodisch-harmonischen und rhythmischen Etüden op. 76 II als Vorstufe zur Hohen Schule des Violoncellospiels.

Bei beiden Neuausgaben der Violoncellostudien David Poppers handelt es sich um die ersten modernen Veröffentlichungen dieser Standardwerke überhaupt. Der gebürtige Österreicher Popper komponierte sie in den letzten Jahren des ausgehenden 19. Jahrhunderts während seiner Amtszeit am Königlichen Konservatorium Budapest und ließ sie zwischen 1901 und 1905 erscheinen. Schwerpunkt der „Vierzig Etüden“ op. 73 ist eine Vielzahl von Spieltechniken die in den Hauptwerken der Celloliteratur vorkommen. Die „Fünfzehn leichten Etüden“ wurden für die ersten Unterrichtsjahre konzipiert und führen zu den „Zehn Etüden“ die wiederum zu den Studien des op. 73 führen. Martin Rummels Ausgabe bietet neue Strichbezeichnungen und Fingersätze nach moderner Spielpraxis. Op. 73 enthält eine zweisprachige Broschüre (dt./engl.) mit technischen Angaben und Anregungen des Herausgebers sowie Hinweisen auf die einschlägige Celloliteratur in der Spieltechniken vorkommen.

 

  • Erste moderne Ausgabe dieser Standardetüden
  • Mit zeitgemäßen Strichbezeichnungen und Fingersätzen
  • Zusätzliche Broschüre zu op. 73 mit Spielanregungen sowie Hinweisen auf Stellen in der Standardliteratur in denen die Spieltechniken vorkommen

Popper: Hohe Schule des Violoncellospiels op. 73

CHF 29.00Preis
Besetzung
Komponist
Epoche
Verlag
Lieferdauer
    • Seitenzahl: 85/36
    • Herausgeber: Martin Rummel
    • Verlag: Bärenreiter (BA 6978)
    • Für Kunden in der Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von CHF 50 kostenlos.

    • Die Rückgabe ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Die Ware kann nur im unbenutzten Zustand retourniert werden.

    • Die Kosten für Rücksendungen übernimmt der Kunde.

© züricello KlG, 2020