Auguste-Joseph Franchomme (1808-1884)  studierteam Pariser Konservatorium bei Jean-Henri Levasseur (1763–1823) wo er bereits nach einem Jahr erfolgreich seine Abschlussprüfung ablegen konnte.

Nach dem Studium wirkte er als Orchestermusiker Solist und war  Mitglied verschiedener Kammermusikensembles. Nachdem er in Paris bereits eine Berühmtheit geworden war schloss er Freundschaft mit Felix Mendelssohn Bartholdy und Frédéric Chopin mit dem er 1833 ein Konzert gab.

Chopin widmete Franchomme seine Sonate für Cello und Klavier g-Moll op. 65. Außerdem komponierten sie ein Grand Duo gemeinsam: zunächst Chopin den Klavierpart dann Franchomme den Cellopart der entsprechend deutlich anspruchsvoller ist als die Cellopartien in anderen Werken Chopins. Es ist Franchomme zu verdanken dass das Cello das am zweithäufigsten verwendete Instrument im Werk Chopins ist nach dem Klavier.

Franchomme: 12 Etüden op. 35

CHF 21.00Preis
Besetzung
Komponist
Verlag
Epoche
Typ
Schwierigkeitsgrad
  • 4-6 Werktage
    • Für Kunden in der Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von CHF 50 kostenlos.

    • Die Rückgabe ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Die Ware kann nur im unbenutzten Zustand retourniert werden.

    • Die Kosten für Rücksendungen übernimmt der Kunde.