David Popper, Mitte des 19. Jahrhunderts in Prag geboren, war ein begnadeter Cellovirtuose, Lehrer und Komponist, dessen weitreichender Ruhm mit dem von Pablo Casals im 20. Jahrhundert vergleichbar ist. Poppers nachhaltige Bedeutung beruht vor allem auf seinen beliebten Kompositionen, insbesondere seinen 40 Etüden, die noch heute eine wichtige Grundlage für jeden Cellisten sind. Steven De'ak, ein ehemaliger Schüler Poppers, veröffentlichte 1980 bei Paganiniana Publications eine (inzwischen vergriffenene) Biographie, die Leben und künstlerisches Wirken Poppers auf eindrucksvolle Weise darstellt. Sie ist lesenswert für Musiker, Musikliebhaber und historisch Interessierte, denen sich Geschichte anhand persönlicher Schicksale entschlüsselt. Das Werk wurde von Bettina Trittin-Spahn übersetzt und liegt jetzt erstmals auf Deutsch vor.

David Popper. Der Cellovirtuose des 19. Jahrhunderts

CHF 23.00Preis
Autor
Lieferdauer
    • Jahr: 2010
    • Seitenzahl: 232
    • Verlag: Books on Demand
    • Einband: Paperback
    • ISBN: 978-3-8391-7077-9
    • Für Kunden in der Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von CHF 50 kostenlos.

    • Die Rückgabe ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Die Ware kann nur im unbenutzten Zustand retourniert werden.

    • Die Kosten für Rücksendungen übernimmt der Kunde.

© züricello KlG, 2020