Inhalt

1. Toccata und Fuge in d-Moll, BWV 565
2. Chromatische Fantasie in d-Moll, BWV 903
3. Chaconne in d-Moll aus der Partita Nr. 2, BWV 1004

 

Die "Toccata und Fuge in d-Moll, BWV 565", eines der meistgespielten Bach-Stücke für Orgel, eignet sich sehr gut für eine anspruchsvolle Bearbeitung für Cello: viele Elemente des Stückes, wie gebrochene Akkorde und Arpeggios, einstimmige Passagen und eine nur sehr zaghafte Aussetzung des Kontrapunktes sprechen für eine Bearbeitung. Die Toccata und Fuge sind Paradebeispiele für das tonale und technische Potential des Cellos. Das Stück hat eine starke dynamische Brillanz und verlangt vom Spieler eine spezielle Fingerfertigkeit. 


In der Bearbeitung der "Chromatischen Fantasie in d-Moll, BWV 903" werden die verschiendenen technischen Möglichkeiten des Cellos als virtuoses Instrument aufgezeigt. 


Die "Chaconne aus der Partita No. 2 in d-Moll, BWV 1004" bietet eine große Bandbreite an verschiedenen Cellotechniken, die die Intensität und Virtuosität des Stückes unterstreichen. 


Alle drei Bearbeitungen stellen eine klangvolle Bereicherung des anspruchsvollen Cellorepertoires dar.

3 Stücke aus BWV 565, 903, 1004

CHF 25.00Preis
Besetzung
Komponist
Epoche
Verlag
Schwierigkeitsgrad
Lieferdauer
    • Seitenzahl: 28
    • Verlag: Friedrich Hofmeister Musikverlag (FH3021)
    • Für Kunden in der Schweiz ist der Versand ab einem Bestellwert von CHF 50 kostenlos.

    • Die Rückgabe ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware möglich. Die Ware kann nur im unbenutzten Zustand retourniert werden.

    • Die Kosten für Rücksendungen übernimmt der Kunde.

© züricello KlG, 2020